Experten unterstützen Sie bei der ABB, KUKA, FANUC Roboterprogrammierung und bieten attraktive Karriere als Roboter-Programmierer.

Persönlich erreichbar unter: 015758065167


Online und Offline - Inbetriebnahme und Simulation von Roboteranlagen

Unsere Roboterprogrammierer programmieren KUKA, ABB, FANUC Online und Offline. 

 

Ein Online-Roboterprogrammierer programmiert am Programmierhandgerät bei Ihnen vor Ort oder per Fernwartung. Dagegen ist ein Offline-Roboterprogrammierer nicht auf eine Robotersteuerung geschaltet. Er editiert Programme oder simuliert Produktionsabläufe.

Projekterfahrung unser Roboterprogrammierer

Uns unterstreichen vor allem weltweite Projekterfahrung und können Ihrer Anlage als kompetenter Dienstleister für die Um-/Programmierung Ihrer KUKA Robotersteuerungen, sowohl KRC2 als auch KRC4 zur Seite stehen. Unsere Roboterprogrammierer unterstützen Sie bei Optimierung von Produktionsanlagen oder bei Störungen in Ihren KUKA, ABB, FANUC Roboteranlagen.

Roboterprogrammierung nach Ihren Vorgaben

Es gibt unterschiedliche Roboterprogrammiersprachen von KUKA, ABB und FANUC. Viele Roboterprogrammierer beherrschen oft nur eine Roboterprogrammiersprache. Daher sind viele Roboterprogrammierer bei der Roboterprogrammierung auf eine Roboterprogrammiersprache spezialisiert. Ein Bespiel wäre die KRL (KUKA Robot Language) von KUKA. Aber ABB und FANUC haben eigene herstellerbezogene Roboterprogrammiersprachen. Alle Steuerungen nicht nach Ihrem Geschmack?

 

Unsere langjährigen Erfahrungen auch aus unbekannten Terrain schreckt uns nicht zurück, fremde Robotersteuerungen in unser Portfolio aufzunehmen. 

Roboter programmieren auch als Sonderlösung

Die Kombination einer Master-Slave-Steuerung ist die häufigste Art, Roboter in Systeme zu integrieren. Als Experte und Systemintegrator verfügen wir über Kenntnisse zu Profinet- oder Profibus-Anbindung, mit Roboter als Slave und SPS als Master. Auch denkbäre wäre die Kombination als Stand-Alone-Lösung ohne SPS. Die meisten Roboter enthalten heutzutage eine Hintergrund-Task, die im geringem Umfang eine kleine SPS ersetzt.

Technologiepakete, BinPicking, Vision Tracking oder Conveyor...

Einige Roboteranlagen besitzen zusätzliche Bausteine, die nicht im Standardpaket enthalten sind. Diese nehmen wir alle inbetrieb, auch mithilfe der Hersteller. So können wir Bin-Picking-Zellen programmieren, Analogwerte verarbeiten oder Kraft-Moment-Sensoren implementieren.

Wir programmieren für Sie:

  • Fügeroboter zum
    • Druckfügen
    • Kleben und Abdichten
    • Rollfalzen
  • Handhabungseinrichtung zum
    • Maschinen bestücken (Bestückungsroboter)
    • Montieren
    • Palettieren (Palettierer)
    • Stapeln (Stapelroboter)
    • Teile entnehmen (Entnahmeroboter)
    • Verpacken
  • Lackierroboter zum Lackieren oder als Roboter zum Polieren
  • Messroboter zum Messen und Testen
  • Schleifroboter zum Bandschleifen
  • Schneidroboter zum
    • Fräsen, Sägen, Wasserstrahlschneiden oder
    • mit Laser, Messer, Schneidbrenner oder Plasma

 

  • Schweißroboter zum
    • Bahnschweißen (Lichtbogen)
    • Laserstrahlschweißen
    • Bolzenschweißen
    • Widerstandsschweißen (Punktschweißen)

 

Wir überarbeiten Programme von KUKA KRC2 und KRC4, sowie FANUC (bsp. R30iB, R30iA), als auch ABB Steuerungen, bsp. IRC5. Referenzprojekte bestehen mit Industrie-Roboter Technologiepaketen:

 

"Entnahme am laufenden Band":

Conveyor-Tech bei KUKA, Line Tracking bei FANUC... Das Grundprinzip ist gleich: Der Roboter fährt synchron mit einer laufenden Kette oder einem Band mit, entnimmt, bearbeitet oder legt ab, während sich Kette/Band fortlaufend bewegen.

Weitere Information: Technologiepaket Conveyortech (externer Link)

 

"Der Griff in die Kiste": Implementierung ISRA Vision System (Kamera) für BinPicking oder Arotec via XML Schnittstelle zur seriellen Kommunikation (bsp. RS232-Stecker), SoftMove (Achsenweichschaltung zur Positionsanpassung bei einseitiger Krafteinwirkung auf das Werkzeug)

 

"Feinfühliger Roboter": KUKA ForceTorqueControl ermöglicht es Industrierobotern feinfühlig auf Kräfte- und Momente zu reagieren, die auf das Roboterwerkzeug wirken. Roboter bewegen sich typischerweise auf einer programmierten Bahn ohne Berücksichtigung der auf das Werkzeug oder Werkstück wirkenden Kräfte bzw. Momente. In vielen Fällen haben aber diese auftretenden Prozesskräfte einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität und Prozesssicherheit einer Applikation (z. B. bei Montage, Polieren, Schleifen, Biegen). Durch KUKA.ForceTorqueControl können die Prozesskräfte und -Momente einer Roboterbewegung programmiert und eingehalten werden

 

Weitere Applikationsbespiele:

Klebe-Applikation (2-Komponenten mit Plasma-Behandlung), Palettierung (mit Geschwindigkeitsregulierung bei Singularität), Depalettierung, Schleifen, Drehen, Fräsen. Schnittstellenkommunikation bsp. über Profinet, Profibus, Ethernet/IP, XML oder ProfiSafe. Inbetriebnahme von SafeRobot (Bedienersicherheit für ABB), SafeOperation (Bedienersicherheit für KUKA) oder kollaborierende Systeme.

 

Wir optimieren Ihre Roboter bis zur Leistungsgrenze und begleiten Sie während der Produktionslaufzeiten und arbeiten auch über Fernwartungssysteme (bsp. Remote Flex Pendant, Workvisual (KUKA) oder Robotstudio (ABB)). Den Anforderungen an die moderne Automation sind kaum Grenzen gesetzt.

 

Wir sind ein Netzwerk aus technischen Ingenieuren, Techniker sowie erfahrenen Softwareentwicklern. Gemeinsam passen wir bestehende Automatisierungssysteme an, konzipieren digitale Lösungen für Plug an Play im Sondermaschinenbau!

Darüber hinaus weisen wir auf unsere Versicherungsbestätigung hin.

 

Wie wir Ihnen helfen können:

  1. Wir führen technische Dokumentationen/Schulungen Ihrer Anlagen aus
  2. Wir überarbeiten Ihr Programm nach Ihren Wünschen
  3. Wir prüfen Ihr Programm mit Offline-Programmiertools
  4. Wir optimieren während einer Produktionsbegleitung bei Ihnen vor Ort

Unsere Ziele und Visionen:

  1. Mit der digitalen Revolution  ' Industrie 4.0 '  im Joballtag umdenken
  2. Erstellung Webbasierter Entwicklungstool für Anlagenautomation
  3. Erfassung Anlagenspezifischer Parameter, um Standards zu entwickeln
  4. Forschung und Entwicklung zur Vereinfachung zukunftsfähiger Technologie

Sie suchen erfahrene Roboterprogrammierer?

Wir programmieren Ihren Roboter online bei Ihnen und offline im Büro.

Roboterprogrammierung nach Ihren Vorgaben.

Industrie 4.0 erklärt:

Für Rückfragen:

 

info@pebot.de